iPod FAQ

iPod Frequently Asked Questions

(kurz "FAQ", Englisch für häufig gestellte Fragen)


Wenn es mit dem iPod Problemen gibt und seltsame Zeichen auf dem Display erscheinen sind viele Benutzer oft ratlos.
Daher schieben wir hier einfach mal eine kleine Zeichenerklärung ein:

Die wichtigsten Icons auf dem iPod mit Link zu den Erklärungsseiten bei Apple (einfach draufklicken):


Der iPod wird in iTunes oder auf dem Desktop nicht angezeigt. Stattdessen erscheint ein Ausrufezeichen oder das "traurige iPod"-Symbol auf dem Bildschirm

Image

 

Der iPod zeigt ein Ordnersymbol mit einem Ausrufezeichen an

Image

 

Informationen zu der Anzeige "Bitte nicht trennen".

Image

 

iPod: Das Symbol für den Batterieladestatus



Festplattendefekt:

festplatten_diagnose
Jeder, der schon einmal einen Festplatten-Tod miterlebt hat, weiß um die Unannehmlichkeiten - verlorene Daten, lahm gelegter iPod und oft zu allem Überdruss noch fehlende Backups.
Wie sich eine Festplatte anhört, die sich soeben ins Nirvana verabschiedet hat, zeigen wir hier in Form einer kurzen Sounddatei: Soundatei

Die Plattenkrankheit, die man hier am Geräusch erkennt, zeigt den gefürchteten Head-Crash.
Auf folgender Seite können Sie die Geräusche verschiedener Festplatten-Defekte anhören (Seite leider nur auf englisch): datacent.com

MUSIKDATEIEN VOM IPOD KOPIEREN

 

VON WEGEN EINBAHNSTRASSE
In der Praxis zeigt sich beim Umgang mit dem iPod und iTunes eine weitere lästige Beschränkung:
iTunes für Macintosh verlangt eine Mac-typische Formatierung des iPod (HFS+); die Windows-Variante will eine Windows-typische Formatierung (FAT 32). Einerseits verbaut ja schon die Software iTunes die Möglichkeit des Dateiaustausches, aber hierdurch wird zusätzlich ausgeschlossen, dass Mac-User mit Windows-Usern fröhlich die Daten tauschen. Der iPod und iTunes wurden konsequent so aufeinander abgestimmt, dass die Übertragung der Musikdateien nur in eine Richtung funktioniert.

Hinter der Frage "Wie kriege ich meine Musik vom iPod wieder runter?" steht aber keineswegs immer kriminelle Kreativität , es ist einfach nicht witzig, beim Crash der Computer-Festplatte zusätzlich auch noch die Dateien auf dem iPod zu verlieren. Erst recht, wenn ein guter Teil der Musik nicht von eigenen CDs stammt, sondern im iTunes Music-Store gekauft wurde.


IPOD ALS VOLUME NUTZEN - AUF WINDOWS UND MAC
Wollen Sie den iPod auf Windows und Mac als Volume nutzen, dann sollte der iPod zunächst am Windows-Rechner neu formatiert werden. Dazu ist es notwendig, dass iTunes für Windows installiert ist. Beim ersten Kontakt mit dem iPod startet automatisch die Utility; der iPod wird Windows-typisch (FAT) formatiert und ist automatisch als Volume (=Festplatte) nutzbar - auch am Mac.
Durch die Windows-typische Formatierung ist der Zugriff am Mac jedoch deutlich langsamer.

"UNSICHTBARE" MUSIKDATEIEN
Über das DRM (Digital Rights Management = eine Art Kopierschutz) hinaus hat Apple die Musikdateien im iPod unsichtbar gemacht. Im täglichen Gebrauch bedeutet dies nichts anderes, als dass der iPod an die Software iTunes und den verwaltenden Computer gebunden ist, eine konsequente Umsetzung der Wünsche der Musikindustrie.

Andererseits beschreitet Apple einen recht simplen Weg, um dies auf dem iPod zu erreichen; die betreffenden Ordner auf dem iPod können selbst von einem Zwölfjährigen wieder sichtbar gemacht werden. Ein halbherziger Schutz? Nun ja, vielleicht geht Apple davon aus, dass selbst eine aufwändige 128k-Verschlüsselung trotzdem in kurzer Zeit von einem Zwölfjährigen geknackt werden wird ;-)

Der Schlüssel zum Zugang zu den verborgenen Musikdateien liegt darin, die unsichtbaren Ordner sichtbar zu machen. Hierzu gibt es zwei Wege: "Brute Force" oder, eleganter , mit Spezialprogrammen.


SICHTBARMACHEN DER SONGS AUF DIE HARTE TOUR
Obwohl bar jeder Anmut, einer der einfachsten Wege zur Sichtbarmachung der Musikdateien besteht darin, generell alle unsichtbaren Ordner sichtbar zu machen. Dann können die Dateien ohne weitere Beschränkung kopiert werden.

Anleitung für Mac OS X
Mac OS X Panther hat keine eingebauten Werkzeuge, um unsichtbare Dateien wieder zum Erscheinen zu bringen. Dafür eignet sich aber z.B. das Freeware-Programm TinkerTool von Marcel Bresink. Nach dem Download von TinkerTool müssen folgende Schritte erfolgen:
1. iPod anschließen
2 . iTunes starten (falls es das nicht automatisch tut) und "Abbrechen" klicken, falls iTunes die iPod-Bibliothek mit der iTunes-Bibliothek überschreiben will
3 . in iTunes den iPod in der Rubrik "Quelle" anklicken, dann das erscheinende kleine iPod-Symbol am unteren Fensterrand anklicken
4 . folgende Einstellung wählen: "Titel und Wiedergabelisten manuell verwalten"
5 . Nach dem Schließen der iTunes-Einstellungen das Programm TinkerTool starten und den ersten Reiter Finder wählen.
6 . die Finder-Option "Versteckte und Systemdateien zeigen" anschalten
7 . den Knopf "Finder neu starten" klicken
8 . in den Finder wechseln und das iPod-Symbol auf dem Schreibtisch öffnen
9 . den Ordner "iPod_Control" öffnen; darin befinden sich die Ordner "Device", "iTunes" und "Music"
10 . Kopieren Sie den Ordner "Musik" auf den Schreibtisch
11 . Kehren sie zu iTunes zurück und schieben Sie den gerade kopierten Ordner "Music" in das Hauptfenster von iTunes. Dadurch werden die kopierten Songs zur iTunes-Bibliothek hinzugefügt. Falls Sie Ordnung haben möchten, dann öffnen Sie vorher die iTunes-Einstellungen und stellen im Reiter "Erweitert" ein, dass iTunes "Beim Hinzufügen zur Bibliothek Dateien in den iTunes Musik-Ordner kopiert" und dass "iTunes den Musik-Ordner verwaltet"

Anleitung für Windows
Folgen Sie den Schritten 1 bis 4 in der obigen Anleitung für Mac-User
Dann bitte:
1 . Doppelklicken Sie das Symbol "Mein Computer" auf dem Schreibtisch
2 . Wählen sie im dann erscheinenden Fenster das iPod-Symbol aus
3 . Wählen sie die "Ordner-Optionen" aus dem Tools-Menü im Fenster "Mein Computer"
4 . Im darauffolgenden Fenster klicken Sie in den Reiter "Ansicht"
5 . Halten Sie Ausschau nach dem Eintrag "Versteckte Dateien und Ordner". Unter diesem Eintrag wählen Sie dann die Option "Zeige versteckte Dateien und Ordner" an.
6 . Schließen Sie das Fenster mit den "Ordner-Optionen" durch Klick auf "OK"
7 . Doppelklicken Sie das Symbol des iPod im Fenster "Mein Computer"

 

ELEGANTER WEG
Besuchen Sie solche Websites wie versiontracker.com oder ipodhilfe.de und suchen Sie sich eines der vielen erhältlichen ShareWare-Programme aus, die nur für den Zweck erstellt wurden, Musikdateien vom iPod wieder zur Festplatte zu kopieren. Manche sind komfortabel und gut gestaltet, fast alle erfüllen aber den Zweck, die Musikdateien und eventuell sogar die Playlists aus dem iPod zu extrahieren und auf den Computer zu übertragen.

Hier eine kleine Auswahl:

Macintosh
iPod Decloak zeigt die Songs auf dem iPod geordnet an (ShareWare)
iPod.iTunes synchronisiert Songs und Playlists auch rückwärts (ShareWare)
Rob's iPod Exporter kopiert Songs per Drag'n'Drop auf den Schreibtisch (FreeWare)
iPod Access benutzt die iPod Datenbank und ist daher sehr schnell (ShareWare)
iPod Viewer kopiert einzelne Songs oder die ganze Bibliothek (FreeWare)
iPod Playlist Cloner kopiert ausgewählte Playlists mit allen MP3s vom iPod auf den Mac (FreeWare)
iPodRip kopiert Songs vom iPod zurück (ShareWare)
iPody kopiert in iTunes ausgewählte Songs auf dieFestplatte (FreeWare)
Pod2Mac kopiert Songs vom iPod auf dieFestplatte (FreeWare)
Open Pod lässt Songs per Drag'n'Drop vom iPod holen (FreeWare)
PodManager kopiert Songs vom iPod (ShareWare)
PodWorks kopiert ganze Playlists in alle Richtungen (ShareWare)
Senuti hilft bei Songverwaltung und Transfer vom iPod zurück (FreeWare)
iPod Turbo Cloner kopiert alle Songs vom iPod auf den Mac (FreeWare)

Windows
EphPod unterstützt auch Windows ME (FreeWare)
SharePod gibt die iPod-Files auf allen Rechnern frei (ShareWare)
vPod ermöglicht Musiktransfer vom iPod zur?ck (FreeWare)
PodUtil zeigt und kopiert die Musik auf dem iPod (FreeWare)
myPod verwaltet Playlists auf dem iPod (FreeWare)

 

 

iPOD RESET, DIAGNOSE-MODUS, DISK-MODE

Sie können einen Reset des iPod und die anderen Diagnose-Modi ausführen, indem Sie - abhängig vom jeweiligen iPod-Modell
- eine spezielle Tastenkombination für ca. 6 Sekunden gleichzeitig gedrückt halten:

Reset des iPod - danach startet der iPod neu (Hard Reset)
Erste Generation (Scroll Wheel): Menü + Play    
Zweite Generation (Touch Wheel): Menü + Play    
Dritte Generation (Touch Wheel): Menü + Play    
Vierte Generation (Click Wheel): Menü + Auswahl    
Fünfte Generation (Click Wheel): Menü + Auswahl    
           
Diagnose-Modus des iPod - gleich nach dem Reset durchzuführen
Erste Generation (Scroll Wheel): Zurück + Auswahl + Vorwärts
Zweite Generation (Touch Wheel): Zurück + Auswahl + Vorwärts
Dritte Generation (Touch Wheel): Zurück + Auswahl + Vorwärts
Vierte Generation (Click Wheel): Zurück + Auswahl    
Fünfte Generation (Click Wheel): Zurück + Auswahl    
           
Disk Mode des iPod - gleich nach dem Reset durchzuführen
Erste Generation (Scroll Wheel): Zurück + Vorwärts    
Zweite Generation (Touch Wheel): Zurück + Vorwärts    
Dritte Generation (Touch Wheel): Zurück + Vorwärts    
Vierte Generation (Click Wheel): Auswahl + Play    
Fünfte Generation (Click Wheel): Auswahl + Play    


Wichtig: Wenn Sie diese Tastenkombinationen verwenden, dann jedoch nur auf eigene Gefahr!
Wir
lehnen jede Haftung für evtl. Probleme oder Schäden ab.
Bei command-tab.com findet sich eine schöne graphische Übersicht der Tastenkombinationen.

 

 

LIEFERZUSTAND DES IPOD WIEDER HERSTELLEN

Mit dem iPod-Updater kann der iPod wieder in den Werkszustand versetzt werden - und außerdem die neueste Firmware installiert werden.
Den iPod-Updater gibts bei: http://www.apple.com/de/ipod/download/
Nach der Installation des iPod-Updaters wird der iPod mit dem Knopf "Wiederherstellen" in den Lieferzustand zurück versetzt. In diesem Fall bitte beachten: alle Songs auf dem iPod sind dann weg; "Wiederherstellen" bedeutet: zurück in den Lieferzustand!

 

 

iPOD OHNE iTUNES

Für hartgesottene Windows-User, denen Apple-Software immer suspekt bleiben wird: Mit winamp kann ein iPod ohne iTunes verwaltet werden.
Winamp ist mit einem Plugin für iPods versehen, wodurch ein einfaches Verschieben von Songs möglich wird;

oder Sie nutzen die Software poddox, die iTunes Alternative



Stand 22.0.2009

Zurück

Warenkorb

Ihr Warenkorb ist leer.
Warenkorb »

 Suche: 

Erweiterte Suche »

 Login: 

Passwort vergessen?

Apple-Gerät identifizieren

which iPod model

A service provided by Chipmunk.nl

Beliebte Produkte

Netzteil für Apple MacBook / MacBook Pro / MacBook...

Statt 59,90 EUR
Nur 34,90 EUR
Sie sparen 42 % / 25,00 EUR
inkl. 19 % MwSt. zzgl. Versandkosten

iPod Nano 7. Gen. Reparatur Tools, ESD

14,90 EUR
inkl. 19 % MwSt. zzgl. Versandkosten

Kopfhörer für iPhone 1- 5 Mikrofon Ear Pods Headset...

Statt 29,90 EUR
Nur 16,90 EUR
Sie sparen 43 % / 13,00 EUR
inkl. 19 % MwSt. zzgl. Versandkosten

Lightning Kabel RAVPower Apple Datenkabel...

Statt 19,00 EUR
Nur 14,90 EUR
Sie sparen 22 % / 4,10 EUR
inkl. 19 % MwSt. zzgl. Versandkosten

Sim Tray für iPhone 5s

12,90 EUR
inkl. 19 % MwSt. zzgl. Versandkosten

Neue Artikel

Angebote

Festplatte (HDD)<br />Toshiba MK3008GAL, 30 GB, ZIF "Refurbished"

Festplatte (HDD)
Toshiba MK3008GAL, 30 GB, ZIF "Refurbished"

Statt 69,00 EUR
Nur ab 39,00 EUR
Sie sparen 43 % / 30,00 EUR

inkl. 19 % MwSt. zzgl. Versandkosten

Apple, iTunes, iPhone 3G und iPod sind eingetragene Warenzeichen von Apple Inc.

Animated flag images by 3DFlags.com

Plagiate dieser Website werden automatisiert erfasst und verfolgt.

portatronics®, iPhone Diagnosen, iPod Diagnosen, iPhone Reparaturen, iPod Reparaturen, iPad Ersatzteile


Parse Time: 0.544s